Rechtliche Teilnahmebedingungen

Die Durchführung des Wettbewerbs und die Präsentation ausgewählter Einsendungen erfordern die Einräumung von Nutzungsrechten an den erstellten Videodateien und ihren Inhalten zum Zweck der Auswahl durch die Jury und zum Zweck der Präsentation der eingesendeten, insbesondere der prämierten Filme und Videos. Die Preisträger werden in Print- und elektronischen Medien, insbesondere auf der Website und im PanoramaLabor des ZKM vorgestellt. Wir bitten deshalb alle TeilnehmerInnen um ihr Einverständnis zu den nachfolgenden Nutzungsregelungen. TeilnehmerInnen, die zum Zeitpunkt des Einsendeschlusses noch nicht volljährig sind, benötigen zur Teilnahme das Einverständnis des/der gesetzlichen Vertreters/in. Der/Die TeilnehmerIn räumt den Veranstaltern unentgeltlich die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht-exklusiven Rechte zum Zweck der Durchführung des Wettbewerbs Motion Picture 2.0 und zum Zweck der Präsentation der Filme bzw. Videodateien in dessen Rahmen wie folgt ein:

// 1

Der/Die TeilnehmerIn erlaubt den Veranstaltern die Applikationen und ihre Inhalte auszustellen und in allen Funktionen (Bild-/Ton Filmelemente) öffentlich vorzuführen.

// 2

Der/Die TeilnehmerIn erlaubt den Veranstaltern, Darstellungen und Ausschnitte aus den erstellten Werken und ihren Inhalte zu erstellen und diese zu nicht-kommerziellen Zwecken (Information, Dokumentation, Wissenschaft, Pädagogik, auch Werbung für den Motion Picture 2.0 Wettbewerb [und die Veranstalter]) in allen Print- und elektronischen Medien, insbesondere Internet, zu kommunizieren und insbesondere auf einer Rundleinwand anzuzeigen und vorzuführen.

// 3

Gleiches gilt für die eingesendeten Unterlagen und Informationen, z.B. Namen, Herkunftsort und Alter, Vita, Screenshots und Fotos.

// 4

Zu Archivzwecken dürfen die Filme und Videos und ihre Inhalte auf Speichermedien aller Art sowie in Datenbanken gespeichert und von den berechtigten Nutzern der Archive zu eigenen, nicht kommerziellen Zwecken (Information, Dokumentation, Wissenschaft, Pädagogik) über eine Website des ZKM gesichtet werden.

// 5

Der/Die TeilnehmerIn stimmt zu, dass, sofern er/sie Preisträger wird, sein/ihr Name bei der Verkündung des Gewinns öffentlich bekannt gegeben wird.

// 6

Der/Die TeilnehmerIn versichert, über die Rechte an den Videodateien und ihren Inhalten mindestens in dem in den Teilnahmebedingungen genannten Umfang zu verfügen und keine anderweitigen Verfügungen getroffen zu haben. Sonstige Rechte, welche die Nutzung in dem in den Teilnahmebedingungen beschriebenen Umfang ausschließen oder einschränken, bestehen nicht. Der/Die TeilnehmerIn stellen das ZKM vorsorglich von allen Ansprüchen Dritter frei, die darauf beruhen, dass der Film Rechte Dritter verletzt.
Das ZKM haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

// 7

Zur Teilnahme berechtigt sind alle rechtsfähigen natürlichen oder juristischen Personen. Mitarbeiter der Auslobenden, Sponsoren und Förderer sowie Juroren sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail informiert. Sollte ein Gewinner innerhalb eines Monats keinen Kontakt zu den Veranstaltern aufnehmen, verfällt das Preisgeld.

// 8

Die Juryentscheidungen sind bindend und gerichtlich nicht überprüfbar. Die Veranstalter behalten sich insbesondere vor bei mangelnder Teilnehmerzahl oder qualitativ unzureichenden Einsendungen Preise in einzelnen Kategorien nicht zu vergeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gerichtsstand ist, soweit zulässig, Karlsruhe.

//9

Das ZKM weist darauf hin, dass die Teilnehmerdaten des Wettbewerbs in Dateien gespeichert und mit automatischen Verfahren verarbeitet werden. Hierbei wird das ZKM den Datenschutz und die Vertraulichkeit im Umgang mit den eingereichten Filmen und sonstigen Informationen wahren.